Ausbildung ist immer zukunftsorientiert, doch die berufliche Zukunft kann auch auf die Vergangenheit ausgerichtet sein.

Ausbildung ist immer zukunftsorientiert, doch die berufliche Zukunft kann auch auf die Vergangenheit ausgerichtet sein. Im Rahmen des schulischen Fachunterrichts erhielten nun Schülerinnen und Schüler aus den Ausbildungsbereichen Bautechnik, Holztechnik sowie Farbtechnik in eintägigen professionellen Workshops interessante Einblicke in die Arbeit des „historischen Malerhandwerks“, des historischen Tischlerhandwerks“ und des „historischen Malerhandwerks“. Das Projekt „Vergangenheit hat Zukunft – Perspektive historisches Handwerk“ wird vom Monumentendienst im Auftrag des Landes Niedersachsen und des Niedersächsischen Landesamtes für Denkmalpflege an Berufsschulen im Weser-Ems-Gebiet durchgeführt. Die Jugendlichen erwarteten in den vom Monumentendienst organisierten Workshops kurz vor den Herbstferien spannende handwerkliche Arbeiten. So erfuhren die jungen angehenden Handwerker viel Wissenswertes über die alten Baumaterialien und Arbeitstechniken ihrer Vorfahren im learning by doing - Verfahren. Zum Beispiel rührten die Auszubildenden der verschiedenen Handwerke Kalkknotenmörtel an, mauerten Bögen mit weichgebrannten historischen Steinen, entfernten Fensterkitt aus den alten Fenstern und setzten altes handgefertigtes Glas in ein historisches Holzfenster ein. Sie lernten auch, antike Haustüren von uralten Lackresten zu befreien, um diese anschließend farbästhetisch aufzufrischen. Statt wie gewohnt die fertige Farbe aus dem Farbeimer zu nehmen, stellten sie ihre Farben selbst aus einem Gemisch aus Quark und Eiern her. Das Ziel des Projektes liegt darin, den Jugendlichen die beruflichen Chancen aufzuzeigen, die die Denkmalpflege zu bieten hat. So beklagte Katharina Duraj, Denkmalpflegerin des Landkreises Aurich, die mangelnde Fachkompetenz beim Restaurieren alter Gebäude und Kulturdenkmäler. „Der Mangel an Handwerkern, die sich mit historischen Handwerkstechniken auskennen, ist erschreckend und bringt den Fortbestand unserer historischen Baukultur in Gefahr“, warnt die Denkmal-Expertin. Auch Folkert Busker, Obermeister der hiesigen Bauhandwerker-Innung, findet den Mangel an Fachkräften im Bauhandwerk, die sich auf die Sanierung und Restaurierung alter Gebäude spezialisieren, alarmierend. „Restauratoren im Maurerhandwerk gibt es so gut wie keine in Ostfriesland und die historischen Techniken können nur von den alten Meistern oder Altgesellen weitergegeben werden, die irgendwann auch nicht mehr da sind“, bedauert der Obermeister. Bente Juhl, Projektleiterin beim Monumentendienst, sieht in dem Projekt „Vergangenheit hat Zukunft – Perspektive historisches Handwerk“ eine Chance, die jungen Handwerker für den Erhalt der kulturgeschichtlich wertvollen Gebäude wie Bauernhöfe oder Kirchen zu interessieren und sich für die Denkmalpflege handwerklich-professionell einzusetzen. Auch Studiendirektor Stefan Eilers, Abteilungsleiter für den Bereich Bautechnik an den BBS 2, begrüßte das Engagement des Monumentendienstes: „Wichtig ist, dass die jungen Fachkräfte wissen, dass es die alten Techniken in der Vergangenheit gegeben hat und dass diese für historische Gebäude immer noch Anwendung finden.“ Er sieht daher für die angehenden Bauhandwerker ein großes berufliches Zukunftspotenzial in diesem Bereich, da die Lücke zwischen schwindendem Know How und dem Willen zum Erhalt kulturgeschichtlich wertvoller Baudenkmäler immer größer wird. Der Monumentendienst ist eine Initiative der gemeinnützigen Stiftung Kulturschatz Bauernhof und setzt sich in der Region Weser-Ems für den Erhalt einzigartiger Architektur ein.

Die Auszubildenden im Bauhandwerk haben viel Freude dabei, im Stil der Baumeister aus vergangenen Zeiten zu mauern.

Die künftigen Tischlerinnen und Tischler zeigten sich fasziniert von der Handwerkskunst ihrer Berufsvorfahren.

 

Kontakt

BBS 2 Aurich
Am Schulzentrum 15
26605 Aurich
Tel.: 04941925202
Fax: 04941925277
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Schüler Coaching

Der Weg zu mehr Motivation, Lernbereitschaft und Erfolg.

Datenschutz

Anfragen zum Thema Datenschutz stellen Sie bitte per Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Weblinks zum Thema Studien- und Berufswahl

Weblinks zum Thema Studien- und Berufswahl


 

Anmeldung zum internen Bereich