Berufliches Gymnasium - In drei Jahren zum Abitur

 

 

Allgemeine Hochschulreife (Abitur)
Am Beruflichen Gymnasium der Berufsbildenden Schulen 2 Aurich kann die allgemeine Hochschulreife (Abitur) innerhalb von drei Jahren erworben werden. Dieser Abschluss berechtigt zum Studium aller Fächer an allen Universitäten und Hochschulen.

Aufnahmevoraussetzungen
Voraussetzung für die Aufnahme in das Berufliche Gymnasium ist
- der Erweiterte Sekundarabschluss I oder
- die Versetzung in die Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe oder
- die Fachhochschulreife oder
- ein gleichwertiger Bildungsabschluss

Berufliche Schwerpunktfächer
Das Berufliche Gymnasium unterscheidet sich von allgemeinbildenden Oberstufen u. a. durch die berufsbezogenen Schwerpunktfächer. Sie dienen zur Einführung in einen Beruf oder zur intensiven Vorbereitung auf ein Studium in der jeweiligen Fachrichtung.
Typisch für das Berufliche Gymnasium ist, dass die Inhalte der Profilfächer durch fachpraktischen Unterricht in Werkstätten, Laboren und außerschulischen Lernorten vertieft werden.

Zu den beruflichen Schwerpunktfächern jedes Schwerpunktes gehören:
- das erste Prüfungsfach auf erhöhtem Anforderungsniveau
- das Fach Betriebs- und Volkswirtschaft auf grundlegendem Anforderungsniveau
- das Fach Informationsverarbeitung auf grundlegendem Anforderungsniveau und
- das Fach Praxis

Berufliche Schwerpunkte

Am Beruflichen Gymnasium der BBS 2 AURICH können folgende Schwerpunkte und Prüfungsfächer auf erhöhtem Anforderungsniveau gewählt werden:

- Gestaltungs- und Medientechnik

- Informationstechnik

- Mechatronik/Metalltechnik

- Ökotrophologie/Ernährung

 

 

 

 

 



Anmeldung: 1. bis 20.02.
Einschulungstag: wird schriftlich mitgeteilt
Erster Unterrichtstag: wird schriftlich mitgeteilt

Anmeldeformular

 

Zum Gestaltungs- und Medientechnik Flyer

 

Zum Informationstechnik Flyer

 

Zum Mechatronik Flyer

 

Zum Ökotrophologie Flyer